Facebook in Google Plus (Update)

Witzig. Zumindest witzig ist es ja.

Eine Extension für IE, Firefox und Chrome sorgt dafür, dass der Facebook-Newsstream innerhalb von Google Plus in Form eines weiteren Tab dargestellt wird. Nach der Installation fragt die Extension kurz ein paar Rechte für Facebook ab und packt dann ein Facebook-Symbol links neben die Google+ Tabs (Übersicht, Profil, Circles usw.).

Praktisch täglich erscheinen im Augenblick vermeintlich nützliche Helferlein für Google Plus, teilweise mit extrem scharf fokussiertem Anwendungszweck. Um es mal positiv auszudrücken. Man kann sich den Chrome-Browser mittlerweile richtig mit den Dingern verseuchen.

Das Kuriositätenkabinett wird dabei immer skurriler — so schreckt ein Entwickler nicht einmal davor zurück, einen „Scroll-to-top“-Button extra für Google Plus als Chrome-Extension anzubieten — wahrscheinlich für die vielen Nutzer, deren „Pos1“-Taste plötzlich kaputtgegangen ist. 😯

Update: Ich habe den Link zur Extension entfernt, nachdem einige Sicherheitsbedenken bekannt wurden. Insgesamt ist es sicher ratsam, nicht gleich alles zu installieren, was einem vermeintlich Sinnvolles über den Weg läuft. Der momentante Google Plus-Hype ruft vielleicht auch einige unerfreulichere Zeitgenossen auf den Plan.

Google Takeout: Open Shop vs. Closed Shop

Während Facebook alles dafür tut, damit seine User die Daten, die eigentlich ihnen gehören, nicht von der Plattform weg-exportieren können, gibt sich Google deutlich offener und erlaubt das Herunterladen aller persönlicher, in Google gespeicherter Daten aus Buzz, Kontakten und Circles, Picasa, dem Google-Profil und den Streams in Google Plus.

Der Export-Vorgang ist durch mehrfache Passwort-Abfragen gesichert. Die ZIP-Datei, die letztendlich auf der lokalen Festplatte landet, enthält HTML-Dateien (Buzz), VCF-Dateien (Kontakte), alle geposteten Fotos, eine JSON-Datei fürs Profil sowie HTML-Dateien für den Stream.

Facebook vs. Google: 0:1

Erste Gehversuche mit Google Plus

Da ist er also, der mutmaßliche Facebook-Killer: Google Plus. Noch in geschlossener Beta. Ich bin drin, dank eines aufmerksamen Bekannten und der Tatsache, dass eine Zeitlang eine Möglichkeit existierte, Personen auf undokumentiertem Weg hinzuzufügen. (Das scheint derzeit leider nicht mehr zu funktionieren.)

Mit diesem Großangriff auf den 800-Pfund-Gorilla Facebook hat sich Google einiges vorgenommen. Stellt sich die Frage, ob Killer-Features enthalten sind, die Millionen von Leuten dazu bewegen könnten, mitsamt ihrem Freundeskreis zu Google Plus auszuwandern. Meine ersten Eindrücke beschreibe ich hier.

weiterlesen